Cøffe-Pause am Carlsplatz

Cøffee am Carlsplatz - Inhaber EikeEike mitten im Kaffeeglück

Kaffee für Genießer

Kaffee ist für mich nicht gleich Kaffee. Es gibt da ganz verschiedene Geschmacks-Erlebnisse, die ich mit diesem Getränk in Verbindung bringe. Angefangen vom recht ekeligen Kantinenkaffee über die Thermokannen-Greueltaten in diversen Meetings bis hin zum reinen Genuss dieser aromatischen Bohne.

Wenn diese Bohne mit dem richtigen Maß an Aufmerksamkeit und Liebe behandelt und dann auch noch fachmännisch zubereitet wird… Wahnsinn! Dann reicht mir auch eine Tasse. Die ich dann komplett vom ersten bis zum letzen Schluck genieße.

Und genau so einen Kaffee bekam ich im Cøffe am Düsseldorfer Carlsplatz serviert. Zu meiner großen Freude. Das hat mich natürlich direkt neugierig gemacht und ich wollte wissen, wer hier seine Hände, bzw. seinen Brühgeist im Spiel hat.

Der Leidenschaft folgen

Was ein Glück, der frisch gebackene Ladeninhaber war da und auch bereit, meine Fragen zu beantworten.

Er heißt Eike, war in seinem früheren Leben Maler und Lackierer und damit erst einmal recht weit von der Genusswelt des Kaffees entfernt. Dann kam eine Zeit in der Gastronomie und die Leidenschaft wurde geboren. Er lernte die Unterschiede kennen. In der Zubereitung. Wollte mehr wissen. Wollte wissen, was – ausser ein gutes Brühverfahren – den Geschmack der Bohne beeinflußt. Und hat sich schlau gemacht.

"Ein gutes Produkt beginnt nicht im Laden, sondern am Anfang der Produktkette"

Das ist seine Überzeugung und der ist er jetzt mit diesem schnuckeligen Laden, der über Generationen hinweg ein Diät- und Reformhaus beheimatete, gefolgt.

Das Cøffe im alten Reformhausladen

Das Cøffe im alten Reformhausladen

Die Wertschätzung von Tradition und Geschichte verbindet er spielerisch mit Innovation und Leidenschaft für neue Konzepte. So blieben viele alte Einrichtungsgegenstände erhalten und mischen sich jetzt mit neuer Technik und coolen Design. Eine sehr ausgewogene Mischung. Hab mich direkt wohl gefühlt. 

Zudem holte er sich die Produkte einer Kaffeerösterei ins Haus, die mit der gleichen Leidenschaft dem Prinzip des fairen Handels und der bestmöglichen Qualität unterwegs ist: die Rösterei Schvarz. Diese hat sich in Flingern auf dem Geländer der alten Farbwerke eingerichtet und rösten hier mit hoher Konzentration und Fachverstand eine feine Bohne.

Der richtige Dreh

Eike gibt diesen Bohnen dann in seinem Cøffe-Laden noch den letzten Schliff, indem er sie entweder genau richtig für den Filterkaffee oder exakt fein genug für den Espresso mahlt. Und als inzwischen fachkundiger Barista kennt er natürlich die kleinen Besonderheiten beim Handaufguss (pour over) oder den richtigen Anpressdruck beim Espresso. Genauso wie sein Personal, die alle einen entspannten Eindruck machten, obwohl der Laden sehr gut besucht war.  Nicht ein Hauch von Hektik machte sich bemerkbar.

Ich hatte mich für einen Cappuccino entschieden, den ich gegen meine Gewohnheit und auf Anraten von Eike ohne Zucker probierte. Und was soll ich sagen – er schmeckte soooo …! Kein bisschen bitter und unglaublich nach Kaffee. Eine echte Bereicherung für den Carlspaltz, das Café.

Ach, hatte ich schon erwähnt, dass Eike gar nicht aus Düsseldorf kommt? Er ist ein Kind des Nordens. Wurde in Oldenburg geboren. Und was auch immer ihn in unsere Gefilde getragen hat – für uns Kaffee-Nerds ist es ein Glücksfall.

Cøffe
Benrather Straße 6B
Düsseldorf

Und was meinst Du dazu?