Sigara böreği – Blätterteigröllchen mit Schafskäse-Füllung

Sigara Böregi

Ich schwärme ja für die orientalische Küche. Diese Fülle an Gewürzen und Kräutern gepaart mit frischem Gemüse und unterschiedlichen Getreidearten – hmmm!

Sehr gerne mag ich die gefüllten Teigröllchen, die ich im türkischem Restaurant meines Vertrauens immer mit einer Unmenge an Süzme bestelle. Nun habe ich den Osterbrunch als Gelegenheit genutzt, um mich mal selber an die Herstellung zu machen.

Was soll ich sagen – es hat geklappt!

Auch wenn die ersten Röllchen fast auseinanderfielen und sehr merkwürdig aussahen, nach kurzer Zeit hatte ich den Dreh raus und war hochzufrieden mit dem Ergebnis.

Das Rezept für das Süzme (griechisch: Tzaziki) hab ich schon lange im Einsatz. Es ist einfach und – wie ich finde – genial. Testet mal selbst…

Rezept drucken
Cigarra Börek - Blätterteigröllchen mit Schafskäse-Füllung
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zum Essens-Plan zufügen:
Dieses Rezept wurde Deinem Essensplan zugefügt
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich jetzt in Deiner Einkaufsliste
Vorbereitung 30 Min
Kochzeit 15 Min
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 30 Min
Kochzeit 15 Min
Portionen
Personen
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zum Essens-Plan zufügen:
Dieses Rezept wurde Deinem Essensplan zugefügt
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich jetzt in Deiner Einkaufsliste
Anleitungen
  1. Den Schafskäse in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel zerbröseln. Dann die Blattpetersilie waschen und grob hacken und zum Schafskäse geben. Schwarzkümmel, Salz, Pfeffer und - wer mag - etwas Chili hinzugeben und alles gut vermengen.
    Den Schafskäse in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel zerbröseln. Dann die Blattpetersilie waschen und grob hacken und zum Schafskäse geben. Schwarzkümmel, Salz, Pfeffer und -  wer mag - etwas Chili hinzugeben und alles gut vermengen.
  2. Auf einem Backbrett oder einer geeigneten Arbeitsfläche die Yufka-Teigblätter mit der Spitze nach oben vor dir hinlegen. Das Schälchen mit dem lauwarmen Wasser in Reichweite halten.
  3. Dann jeweils ein Yufka-Blatt mit ca. 2 Teelöffel Schafskäse-Mischung belegen. Dabei die Außenränder ca. 1 cm freihalten und den Belag im unteren Bereich auftragen. Dabei auch einen Rand von ca. 1 cm freihalten.
  4. Das Aufrollen ist der schwierigste Part und braucht ein wenig Übung. Doch wenn ihr die Seitenränder als erstes einschlagt, dann von unten den Rand einschlagen und mit dem Rollen beginnen. Nicht bis ganz zur Spitze rollen oder diese schon vorher mit dem Wasser befeuchten.
  5. Die fertige Rolle auf die Seite mit dem Spitzenende legen, damit sich der Teig besser verbindet und die Teigröllchen nicht wieder aufgehen.
  6. Wenn alle Teigröllchen fertig sind, Öl in einer Pfanne mit etwas höherem Rand erhitzen. Am Besten eignet sich Raps- oder auch Erdnussöl. Olivenöl ist oftmals nicht so hitzebeständig. Um zu testen, ob das Öl die richtige Temperatur hat, einfach einen Holzlöffel in die Pfanne legen, wenn sich kleine Bläschen bilden, ist das Öl heiß genug. Wenn es zu stark blubbert, die Temperatur etwas zurücknehmen.
  7. Dann die Röllchen in das heiße Öl legen. Sie müssen nicht komplett in Öl getaucht werden. Es reicht auch, sie bis zu Mitte bedeckt zu haben und nach einer Weile zu drehen. Der Bräunungvorgang ist gut zu beobachten. Wenn die Röllchen den für den persönlichen Geschmack ausreichenden Bräunungsgrad haben, einmal drehen und die Oberseite auch bräunen.
  8. Anschließend auf einem mit Küchenpapier ausgelegtem Teller geben, um das überschüssige Öl aufzufangen. Danach können die Sigara böreği direkt serviert werden.
Rezept Hinweise

Für die Füllung eignet sich auch eine Spinat-Tomaten-Mischung. Knoblauch und andere Gewürze können nach Belieben hinzugefügt werden und als Teig eignet sich auch jeder andere Blätterteig.

Das Süzme (Tzaziki)-Rezept findet ihr hier.

Und was meinst Du dazu?