Süßkartoffelaufstrich mit Cashew-Kernen

Süsskartoffel
Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Kartoffeln schmecken mir gut. Sehr gut sogar. Ich kenne auch gefühlt 1.000 Möglichkeiten, sie zuzubereiten. Aber Süßkartoffeln? Da ist mein Repertoire um einiges eingeschränkter. Manches kann ja sowohl aus Süß- als auch aus der handelsüblichen Kartoffel hergestellt werden, wie z. B. Pürree oder Chips.

Doch es gibt Rezepte, die würden mit der stinknormalen Kartoffel einfach nicht so pfiffig schmecken. Die liebliche Note der Süß(!)-Kartoffel schwenkt den Geschmacksfokus um 180 Grad. Das verstärkt sich noch in Verbindung mit Cashew-Kernen und abendländlichen Gewürzen.

Das nachfolgende Rezept habe ich in einer Living@home-Zeitschrift gefunden und nachgekocht. Fand es aber ein wenig fad und hab es dann noch ein wenig gepimpt.

Rezept drucken
Süßkartoffelaufstrich mit Cashew-Kernen
Süßkartoffeln, Cashewkerne, Kardamon, Piment und Koriandersamen... sensationelle Mischung. Dazu ein feines, frisch gebackenes Brot - einfach nur lecker!
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zum Essens-Plan zufügen:
Dieses Rezept wurde Deinem Essensplan zugefügt
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich jetzt in Deiner Einkaufsliste
Menüfolge Brotzeit, Snack, Tapas, Vorspeise
Küche Vegan, Vegetarisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüfolge Brotzeit, Snack, Tapas, Vorspeise
Küche Vegan, Vegetarisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zum Essens-Plan zufügen:
Dieses Rezept wurde Deinem Essensplan zugefügt
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich jetzt in Deiner Einkaufsliste
Anleitungen
  1. Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke teilen. In heißem Salzwasser für ca. 10 durchgaren. Anschließend gut abtropfen lassen
  2. Kardamon, Koriandersamen, Piment in einer ungeölten Pfanne leich anrösten, anschließend im Mörser zerstoßen.
  3. Die Gewürzmischung zusammen mit den Cashewkernen und dem groben Salz zurück in die Pfanne geben und ebenfallls leicht anrösten.
  4. die gerösteten und gwürzten Cashewkerne mit den abgetropften Süßkartoffeln in einen Shaker, Mixer o. ä. geben und fein pürrieren.
  5. Öl und Sojasoße untermengen und mit Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
Rezept Hinweise

Tipp:

Ich gebe immer noch einen Spritzer Zitronensaft dazu. Das macht das ganze noch einen Tacken frischer.

Kategorie Rezept

Mit 11 Jahren habe ich den ersten Kochkurs besucht und die Begeisterung für das Handwerk, das Interesse an den Produkten und die Freude an gutem Essen sind bis heute eher noch gewachsen. Seit April 2013 koche ich nun auch (neben)beruflich als Fräulein Food für andere Menschen und ich möchte hier ein paar Rezepte teilen, die mir besonders gut gefallen.

Und was meinst Du dazu?