Ich bin ein Blumenkind

Gartenlust auf Schloss Dyck

Ja, ich bin ein Blumenkind, auch wenn ich nicht mit einem Blumenkranz im Hippiekleid über eine Wiese tanze. Obwohl – könnte ich ja auch mal versuchen…

Doch bisher bezog sich das mehr auf meine Leidenschaft für Blumen und anderes Grün. Und deshalb bin ich auch Stammgast bei der Gartenlust im Schloss Dyck.

Was kostet die Welt

Ja, ich weiß, der Eintritt (dieses Jahr 12 €) ist nicht gerade günstig. Aber das ist es mir wert. Meistens verbringe ich da einen ganzen Tag. Dann relativiert sich der Eintritt wieder. Auch habe ich vor Jahren erfahren, wie viel die Instandhaltung des Schlosses kostet. Und da ich ein großes Interesse daran habe, dass das Schloss und der wunderbare Park erhalten bleibt, sehe ich mein Eintrittsgeld als eine Art Spende an.

Schloss Dyck Und ich lieeeebe dieses Schloss. Den Park noch ein wenig mehr. Oder sogar viel mehr! Wer hier schon einmal an der Illumina teilgenommen hat, weiß, dass sich der Park in einen Märchenwald verwandeln kann. Die großen Wiesen laden zum Picknick ein und die Gartenanlagen zum Nachgestalten. Ich bin jedes Mal ganz beseelt, wenn ich dort war.

Na, altes Haus!

Gartenlust_2016_3Es ist ein recht altes Schloss. Von 1094 stammen die ersten Aufzeichnungen. Demnach war ein gewisser Herman von Dyck, (lat. Hermannus de Dicco) Besitzer der Burg.  Erst 1645 erfolgte der Ausbau zum Schloss durch Ernst Salentin von Salm-Reifferscheidt-Dyck. Doch in den 600 Jahren, die dazwischen liegen, geschah so einiges. Bis heute bleibt es spannend und liest sich wie ein Krimi. Über 900 Jahre alte Mauern haben bestimmt die ein oder andere spannende Geschichte zu erzählen. Doch das ist ein anderes Thema.

Gartenlust und Blumenkinder

Jetzt zurück zur Gartenlust. Da waren der Engländer und ich am Freitag. Bei wunderbarem, nahezu großartigen Wetter. Schön war’s. Richtig schön!

Ja, natürlich gab es die inzwischen nicht mehr wegzudenkende Geschenke- und Wohnaccessoire-Stände. Auch wurde jede Menge Kleidung angeboten. Hat für mich nicht unbedingt etwas mit Gartenlust zu tun.

ABER!

Es gab auch jede Menge hübsches Grünzeug. Für mich ein kleines Paradies. Schaut mal, wie schön:

Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust Schloss Dyck Gartenlust

Mit einem bunt bestückten Korb an wundersamen und bezaubernden Pflanzen sind wir am Abend wieder abgerückt. War wie Urlaub. Hach, ich könnt schon wieder…

P. S.: Ihr möchtet noch mehr Bilder? Einmal hier klicken.

P. P. S.: Von Dyck hat nicht, wie ich vermutet hatte, etwas mit dem Begriff „dick“ zu tun, sondern wird von der altdeutschen Schreibweise für Deich abgeleitet. Also Hermann vom Deich.

 

Und was meinst Du dazu?