Eichhörnchen im Winter

Eichhörnchen im Winter

Wir wohnen mitten in der Stadt. In der Nähe von einem großen Stadtgarten und mit einem Waldgarten hinterm Haus. Zu unserer Wohnung gehört ein wirklich großer Balkon. Das bringt uns in die glückliche Lage, im Winter die Patenschaft von jeder Menge Vögeln und Eichhörnchen zu übernehmen.

So haben wir verschiedene Futterstationen aufgebaut. In erster Linie für Wintervögel wie Blau– und Kohlmeisen, Rotkelchen, Kleiber und Amseln. Für sie wird es immer schwerer, in der freien Natur ausreichend Nahrung zu finden. Speziell in Großstädten. Deshalb haben wir auch eine Erdnussbutter-Station eingerichtet. Wir wussten gar nicht, dass es spezielle Erdnussbutter für Vögel gibt. Sie ist ungesalzen, ungewürzt und enthält somit nur reine Butter aus Erdnüssen, maximal angereichert durch andere, für Vögel gut verdaubare Fette.

Auch die Eichhörnchen in unserer Region brauchen Hilfe. Sie besuchten unseren Balkon so beharrlich, dass wir auch für sie Nahrung auslegten: Wal-, Erdnüsse und Äpfel. Es ist herrlich, sie dabei zu beobachten, wie sie die von uns zuvor ausgelegten Walnüsse packen und an anderer Stelle auf unserem Balkon vergraben.

Wir sind Laien im Betreuen von Wintervögeln und Eichhörnchen. Ob das, was wir da machen, auch wirklich zum Wohl der Tiere beiträgt, können wir derzeit noch gar nicht erfassen. Deshalb haben wir Kontakt mit dem Verein NABU aufgenommen. Zusammen mit diesem Verein möchten wir unseren Balkon dafür nutzen, möglichst vielen dieser Tiere einen schönen Zufluchtsort zu schaffen.

P. S. :
Wir haben einen 12 Jahre alten Kater hier rumlaufen. Es freut uns sehr, dass er zwar all das Getier um sich herum wahrnimmt, aber so an sein regelmäßiges Futter gewöhnt ist, um nicht auf Jagd zu gehen.

Und was meinst Du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.