Avocado-Creme (Guacamole)

Avocadocreme
Ich liebe Avocados!

Das war nicht immer so. Es gab eine Zeit, da hätte man mich damit weit weg bekommen. Das lag aber nicht an den Avocados selber, sondern an der Art der Zubereitung. Ich kannte sie nur als Salatzutat und da schmeckte sie mir irgendwie nicht.

Doch als ich zum ersten Mal beim Mexicaner war und diese komische, grüne Paste probierte, war es um mich geschehen. Die Mischung aus dem zarten Schmelz der reifen Avocado, die Zitrone, der Knoblauch und das Salz – hmmm, wie lecker! Die Guacomole hatte mich in ihren Bann gezogen.

Jetzt gehört sie zu meinem Stammrepertoire, wenn ich Gäste einlade. Und wehe, ich mache sie mal nicht!

 

Rezept drucken
Avocadocreme (Guacamole)
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zum Essens-Plan zufügen:
Dieses Rezept wurde Deinem Essensplan zugefügt
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich jetzt in Deiner Einkaufsliste
Menüfolge Tapas, Vorspeise
Vorbereitung 10 Min.
Portionen
Personen
Zutaten
Menüfolge Tapas, Vorspeise
Vorbereitung 10 Min.
Portionen
Personen
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zum Essens-Plan zufügen:
Dieses Rezept wurde Deinem Essensplan zugefügt
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich jetzt in Deiner Einkaufsliste
Anleitungen
  1. Die Avocado in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Knoblauch zerkleinern und mit dem Saft der Zitrone hinzufügen,
  3. Koriander kleinhacken (wenn gewünscht) und mit den Gewürzen in die Schüssel geben. Wer den Geschmack von frischen Koriander zu intensiv findet, kann auch Korinadersamen verwenden.
  4. Alles miteinander vermengen und abschmecken - fertig!
    Alles miteinander vermengen und abschmecken - fertig!
Rezept Hinweise

Ein kleiner Tipp:

Wenn Ihr den Kern der Avocado beim Servieren in der Schüssel behaltet, bleibt die Creme länger grün. Klappt wirklich. Wollte ich zuerst auch nicht glauben.

1 Kommentare

Und was meinst Du dazu?