Sauce „Café de Paris“
Im Original finden sich vermutlich bis zu 24 Zutaten wie Estragon, Kapern, Senf, Scharlotten, Sardellen, Worcestersauce und Currypulver. Wobei im Netz verschiedene Rezepte kursieren, wovon wahrscheinlich keines das Original trifft … Nichts destotrotz hier unser Versuch einer Imitation:
Vorbereitung
15Minuten
Kochzeit
10Minuten
Vorbereitung
15Minuten
Kochzeit
10Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Sardellen abspülen und trocken tupfen. Schalotten schälen und würfeln. Butter, Sardellen, Schalotten, Kapern, Senf, Ketchup und Cognac mit einem Stabmixer pürieren. Estragon und Thymian waschen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen, sehr fein hacken und zusammen mit Curry- und Paprikapulver, Worcestersauce und Zitronensaft unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Hälfte der Butter mind. 30 Minuten kalt stellen und die andere Hälfte einfrieren.
  3. Die Sahne steif schlagen und in einem Topf kurz aufkochen. Die Hitze reduzieren und dann die kalt gestellte Butter in Stückchen nach und nach unterschlagen.
Rezept Hinweise

Die Butter lässt sich auch gut als besondere Kräuterbutter zu gegrilltem Fleisch reichen.