Rote Beete Ravioli mit Walnuss-Zitronen-Butter
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minu
Kochzeit Wartezeit
3-5Minuten 60Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minu
Kochzeit Wartezeit
3-5Minuten 60Minuten
Zutaten
Nudelteig
Füllung
Walnuss-Zitronen-Butter
Anleitungen
  1. Nudelmehl und das Salz vermengen, Öl und Rote-Beete-Saft hinzufügen und alles zu einem glatten Teig vermengen. den Teig in Frischhaltefolie verpackt für eine Stunde in den Kühlschrank geben.
  2. In der Zwischenzeit Scharlotten schälen und sehr fein würfeln. Thymian waschen, trocknen, Blättchen vom Stiel trennen ung fein hacken. Alles zusammen mit dem Ziegenkäse, dem Parmesan, Paniermehl und Eigelb gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für die Butter die Zitrone gut waschen und die Schale bis kurz vor der weißen Innenhaut abreiben. Die Butter in einer Pfanne zum schmelzen bringen und leicht anbräunen, den Zitronenabrieb hinzufügen.
  4. Nach einer Stunde den Nudelteig mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz dünn ausrollen. Mit Mehl bestäuben und einen Teil des Teiges in eine Raviolibrett legen und die Füllung in den Mulden verteilen. Eine weitere Teigplatte mit etwas Wasser einpinseln und oben auf das gefüllte Raviolibrett legen. Mit einem Nudelholz einmal darüberrollen und die einzelnen Ravioli vorsichtig aus der Form lösen. Mit dem restlichem Teig genauso verfahren.
  5. Die Ravioli in kochendes Salzwasser geben und ca. 3 Min. kochen. Koriander waschen, trocknen und kurz durch die Butter ziehen. Die Walnüsse grob hacken und zur Butter geben. Leicht anrösten.
  6. Die fertigen Ravioli mit der Nuss-Butter anrichten und einem Blatt Koriander dekorieren.
Rezept Hinweise

Wein zur Beete

Wein zur Beete

Wein zur Beete

Passend zu den Ravioli haben wir auch den Wein gewählt. Einen Weißburgunder aus dem Elsass und einen feinen Roten aus Rheinhessen.
Eine richtig gute Kombi!

Ach, und falls ihr noch kein Raviolibrett habt – hier mal nen Link dazu.